Eine wesentliche Folge ist, dass die deutschen Gerichte in der Lage sein werden, Streiks kleinerer Gewerkschaften zu verbieten, wenn diese gegen den Tarifvertrag des neuen Gesetzes verstoßen. Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit hatte lange vor der Verabschiedung des Tarifgesetzes von Ministerin Nahles angekündigt, sofort eine Verfassungsbeschwerde gegen sie einzuleiten. Die Frage ist nun, ob das Gericht das neue Tarifrecht für mit Artikel 9 vereinbar halten wird. Wenn sich dagegen kleine, berufsspezifische Gewerkschaften wie Lokführer treffen, um darüber abzustimmen, ob sie streiken oder nicht, stimmen sie eher mit Ja – weil die stimmberechtigten Mitglieder tendenziell geeinter und stärker auf die engen Interessen ihrer Berufsgruppe ausgerichtet sind. Der Anteil der Arbeitnehmer mit unbefristeten Arbeitsverträgen in Deutschland blieb mit 95 % sehr hoch. Die Gewerkschaften spielen eine entscheidende Rolle in der deutschen Politik. In Deutschland gibt es kein Gewerkschaftsgesetz. Auch wenn Gewerkschaften im Allgemeinen als Vereinigungen ohne Rechtskraft definiert sind, haben sie ein gesetzliches Recht auf Tarifverhandlungen sowie auf rechtliche Schritte oder auf gerichtliche Nein-Haft. Die Mitglieder sind verpflichtet, Gewerkschaftsabgaben zu zahlen, deren Höhe sich nach dem individuellen Lohnniveau richtet. Gleichzeitig haben sie Anspruch auf Unterstützung in Arbeitskämpfen sowie auf Rechtsberatung. Die Mitgliedschaft endet nur durch Kündigung auf Initiative des Arbeitnehmers oder durch Ausschluss auf der Grundlage der Entscheidung der Gewerkschaft, die mit ihrer Verfassung im Einklang stehen muss.

Das Gesetz ist nicht wirklich eine Neuerung – es ist eine Rückkehr zum Status quo ante, der vor einem umstrittenen Urteil des Bundesarbeitsgerichts im Jahr 2010 herrschte, ein Urteil, das kleine Nischengewerkschaften locker machte, um die Interessen ihrer Mitglieder zu verfolgen. Sie erlaubte es ausdrücklich, konkurrierende Arbeitsverträge von verschiedenen Gewerkschaften innerhalb desselben Unternehmens auszuhandeln – und führte direkt zu einer zunahme enthatonen Streiks kleiner berufsspezifischer Gewerkschaften in den letzten fünf Jahren. Die meisten dbb-Mitglieder – die in der Regel in kleinen Berufsgewerkschaften tätig sind – sind im öffentlichen Dienst tätig und arbeiten über den dbb mit der Gewerkschaft Der Vereinigten Dienste (ver.di), einem DGB-Mitglied mit 2,1 Millionen Mitgliedern, beim Abschluss von Vereinbarungen im öffentlichen Sektor zusammen. Dagegen haben die Branchenverbände des DGB und der kleinen christlichen Gewerkschaften eine lange Geschichte des Wettbewerbs, zum Beispiel im Handwerk. Die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter des DB-Konzerns orientieren sich neben länderspezifischen Regelungen vor allem an Tarifverträgen, die mit den Gewerkschaften in den jeweiligen Ländern abgeschlossen wurden.

فهرست
تماس با ما 9 الی 20